Husky Iska

Vier Pfoten und zwei Beine gegen den Rest der Welt

The Story of Iska.......


In Hungary                                    <<Link>>                                    In English


Mein Name ist Iska, ich bin ein Tamaskan Husky  und Geboren wurde ich so ungefähr  am 15.10.2017 in Russland.

Dort habe ich eine lange Zeit auf der Straße gelebt, bis man mich eingefangen hat

und ich in einer dieser Tötungsstationen gelandet bin.

Ein guter Freund meines jetzigen Dosenöffners hat mich zufällig in dieser

Tötungsstation gesehen, sein Name ist Andrej, und ohne Ihn wäre ich jetzt schon tot.

Andrej hat damals ein Foto von mir gemacht und es über WhatsApp an Daniel gesendet, 

der so begeistert gewesen ist, das er Andrej sagte

 


" Hole sie da raus egal wie ! "

 

 

Andrej hat daraufhin versucht mich am nächsten Tag frei zu kaufen aber ohne Erfolg. Man sagte Ihm mein Fell sein schon verkauft und ich würde morgen früh getötet werden.

Als ich das hörte dachte ich meine Letzten Stunden auf dieser Erde sein gekommen.

 

In der darauf folgenden Nacht, es muss so gegen zwei gewesen sein, hörte ich den Wärter sowas brüllen wie  "Hey was..."

 

Dann schepperte es auch schon laut durch die Zwinger und einige meiner Artgenossen bellten kurz sehr laut.

 

 

Kurz darauf hörte ich 3 Stimmen und wie sich eine Zwingertür nach der anderen öffnete. In diesen Moment habe ich gedacht es sei mein Ende. Ich kann mich noch daran entsinnen das mein Zwinger der Letzte ganz hinten war und als ich bemerkte das die Schritte meinen Zwinger immer näher kommen explodierte meine Angst ins unermessliche.

Als die Schritte verstummten stand ein Bär von  Mann vor meinem Zwinger und sagte zu mir nur " Da bist du ja ". In dem Moment bemerkte ich das ich diese Stimme schonmal gehört habe.

 

Es war Andrej !


 

Er legte mir ein Halsband und eine Leine an und führte mich zu seinem Auto. Auf dem weg dahin lief ich noch an zwei anderen Autos vorbei in denen die anderen Todeskandidaten aus dem Shelter gesessen haben.

 

In dieser Nacht wurde mir, meinen vier Geschwistern und 2 weiteren das Leben gerettet.

 

 

Am nächsten Morgen, es war der 20.06.2018, wurden wir Gechipt, Geimpft und bekamen eine neue Identität.

Einige Zeit später setzte Andrej mich in sein Auto und ich war auf dem

Weg nach Deutschland.

 " Iскра "

 

diesen Namen bekam ich von Andrej´s Mutter, er bedeutet sowas wie Funke.
Ins Deutsche übersetzt nennt man mich eigentlich " Iskra "

 

Aber da Daniel das " R " gewaltig auf den Zeiger fiel wurde es einfach weg gelassen

 

 

und seit dem nennt man mich Iska.


Ich lebe jetzt seit dem 1.10.2018 bei Daniel. Daniel hat sich anfangs sehr viel zeit für mich genommen und ich fing an zu verstehen das nicht alle Menschen grundsätzlich böse zu mir sind.

Mittlerweile vertraue ich Ihm und stehe treu an seiner Seite und freue mich auf ein langes Husky Leben in meiner neuen Familie.


Damit auch andere eine Change auf ein neues und gutes Leben bekommen versuche ich jetzt zu helfen wann und wo ich kann.

An dieser stelle möchte ich mich bedanken bei

 

Andrej                      Ivan                      Gregory

 



Für den Einsatz, die Hilfe und den Mut den sie gezeigt haben bei meiner Rettung.

Boris

 Der Tierarzt der mich und die anderen kostenlos versorgt hat.

 

Daniel

 

Bei dem ich jetzt Leben darf und das alles erst ans laufen gebracht hat.

 

!!!!! ICH DANKE EUCH ALLEN !!!!!

Iska