Husky Iska feat. Rocky

Vier Pfoten und zwei Beine gegen den Rest der Welt

!!! NOTFELL AYLA !!!

Durch Zufall haben wir folgende Zeilen auf Facebook gefunden in einer unserer Gruppen.........

Wer kann Ayla noch helfen damit sie wieder fit wird ???




Und noch ein dringender Spendenaufruf. 195 Euro sind schon über den direkten Weg zusammen gekommen.



PayPal:
https://www.paypal.com/pools/c/8vZQ9ROQ8Q...


Guten Tag, 


Heute wende ich mich mit etwas an euch, wo ich hoffe das niemand von euch in so eine Situation kommt....
Wir wissen einfach nicht mehr weiter... 
Wir brauchen Hilfe dabei Aylas Tierarztkosten zu zahlen.

Die letzten Monate ging eh schon alles drunter und drüber. Job verlust, nur ein einkommen, Elternzeit, und noch das ein oder andere Problemchen mehr. Unsere Ersparnisse sind aufgebraucht, und dann wurd Ayla krank....

 


Ayla ging es am Do. 17.12.2020 schon ab morgens nicht gut. Sie wollte nicht spazieren gehen, und wenn man sie raus bekommen hat, hat sie fix ihr Geschäft erledigt und wollte direkt wieder nach Hause, was für sie mehr als untypisch ist... Sie war viel am hecheln, am zittern. Daraufhin ist meine Schwester mit ihr zu ihrer Tierärztin gefahren, da die meisten anderen aufgrund der anstehenden Feiertage, voll waren..

 


Es wurde ein Infekt diagnostiziert, und erstmal mit Cortison, Antibiotika und Schmerzmittel drauflos behandelt.. Freitag, Samstag bis Sonntag mittag ging es ihr auch wieder gut. Sie war 'fit', und wieder gut drauf.

Am Sonntag (20.12.2020) Nachmittag viel mir dann auf das ihre Pupillen sehr groß waren, und sie reagierte nicht mehr auf Licht, oder Handbewegungen.. Daraufhin hat meine Schwester sie wieder abgeholt und ist zur selben Ärztin gefahren, wo sie auch am Donnerstag waren. Die Ärztin empfohl zwei Kliniken, einmal die in Lüdinghausen (http://www.gesundheitszentrum-fuer-kleintiere-luedinghaus...)
und dann noch eine in Lünen (https://www.xn--tierarzt-lnen-5ob.de/)

 


Nach einem Anruf in beiden Kliniken sind wir am Montag (21.12.2020) direkt nach Lüdinghausen gefahren, weil wir direkt dran kommen konnten. Dort angekommen hat die Tierärztin der Praxis ein paar Untersuchungen der Augen durchgeführt, und konnte nur noch Aylas Blindheit feststellen... Die Netzhaut wäre schon komplett abgelöst, man könnte nichts mehr machen.

 


Da standen wir, von heute auf morgen mit einem blinden Hund.... Und vielen Fragen....

 


Wir wollten es erstmal sacken lassen, holten uns aber am Dienstag, dem 22.02.2020 noch eine zweite Meinung bei Dr. Ingrid Gerhard ein.. Einfach weil wir nichts übersehen wollten, und es auch nicht glauben konnten das sowas so schnell geht und aus dem nichts heraus kommt.

Sie war sich auch nicht sicher, hätte aber auf PRA (Progressive Retina Atrophie) getippt.
Dennoch waren wir nicht wirklich weiter...

 


Am 24.12. 2020 ging alles ganz schnell. Vom Abend vorher, hat sich das Laufen nicht nur verschlechtert. Ayla konnte sich alleine kaum mehr auf denn Pfoten halten. Im allgemeinen ging es ihr sehr schlecht.

Also habe ich sie ins Auto geladen und bin nach Ahlen zur Tierklinik gefahren.

 


Dort wurde Ayla sofort neurologisch Untersucht.

Ihr Stellreflex der linken Seite war weg. Sie konnte ihre Pfoten nicht mehr alleine aufstellen.. Also der nächste neurologische Ausfall innerhalb weniger Tage.

 


In der Tierklinik wurde dann noch am gleichen Abend ein MRT gemacht, wo eine sehr weit fortgeschrittene Hirnhautentzündung entdeckt wurde, die sich nie bemerkbar machte...

Die nächsten zwei Tage, musste sie in der Klinik bleiben, und Infusionen bekommen.. Am 26.12.2020 vormittags kam dann endlich die Nachricht, das wir unsere Puppy nach Hause holen konnten, also bin ich sofort los sie abzuholen.
Hätte sie gekonnt hätte sie sich wahrscheinlich tierisch gefreut. Allerdings konnte sie NICHTS mehr. Weder aufstehen, noch sich halten wenn wir sie aufgestellt haben, noch Pipi halten..

 


Die nächsten zwei Tage hatten wir also, wenn man so will, einen Pflegefall zuhause, der eigentlich nur noch reif für die Erlösung gewesen wäre...

 


Doch dann, am 27.12.2020 unser Weihnachtswunder: Sie stand auf und torkelte durch die Gegend. Noch so wackelig das sie immer wieder umkippte, aber sie wollte laufen, aufstehen, und Leben.

Seit dem kommt jeden Tag eine Kleinigkeit wieder zurück. Sie läuft wieder Treppen hoch und runter. Geht spazieren. Versucht wieder nach Mäuschen zu buddeln. Sie kämpft.

 


Aktuell bekommt sie noch sehr hoch dosiertes Cortison, zudem, wegen einer Juckenden, nässende Stelle am/im Ohr Tabletten gegen Juckreiz, damit es erträglich ist, und sie nicht kratzt, und hochkalorischen Futterzusatz, weil sie momentan nur aus Haut und Knochen besteht, und nur noch knapp 22kg wiegt (überwiegend wahrscheinlich Wasser, durchs Cortison)

 


Gestern kam dann die Rechnung aus Ahlen...

Wo wir nicht vor und zurück wissen... Die anderen 'normalen' laufenden Kosten sind kein Thema... Aber diese Hammerrechnung. Da wissen wir nicht weiter, daher wollen wir euch bitten, falls ihr uns helfen könnt, das ihr uns bei dieser Rechnung unterstützt... Aktuell hilft jeder Cent!

 


Natürlich kann ich jede Rechnung nachweisen! Von den normalen Tierärzten, und natürlich auch jede Rechnung aus Ahlen!

 


Ihr könnt direkt einsehen, was schon zusammen gekommen ist. Helft doch bitte alle kräftig mit! 

 


Sarah Fazlic